Top Bike Trails

Gartenstr. 16
78136 Schonach
phone: +49 (0) 7722 920751
fax: +49 (0) 07722 919826
mail: info@top-bike-trails.de
web: www.top-bike-trails.de

14.09.-26.09.2019: USA – Best Singletrails of the Rocky Mountains

Eine faszinierende Mountainbike Reise durch Colorado und Utah – The Biketrip of your Lifetime!

Preis: 2750 Euro

Wer hat als Kind nicht vom wilden Westen der USA geträumt? Von verschlafenen Städtchen, alten Goldgräberminen, klaren Gebirgsbächen und Cowboys, die durch die einsame Gebirgswelt der Rocky Mountains streifen und sich am Ende des Tages nach einem langen Ritt einen Whiskey gönnen.
Auf unserer Mountainbike-Reise durch Colorado und Utah wirst Du Dich fast wie einer dieser Cowboys fühlen, nur trägst Du statt einem Hut Deinen Helm und anstatt einem Pferd wird das Bike Dein treuer Begleiter über diese einzigartigen, teilweise endlosen Trails und wechselnden Landschaften sein.

Wir haben für Dich die besten Spots und die schönsten Trails ausgesucht. Du kannst dich auf einen Biketrip of your lifetime freuen.

 Highlights

  • Indian Summer in den Rocky Mountains und die imposante Sandsteinlandschaft von Moab
  • Besuch des Arches National Parks und des Canyonlands Nationalparks mit unglaublichen Blicken auf den Colorado River
  • Endlose, bis zu 50 km lange, sehr abwechslungsreiche Singletrails
  • Biken in einigen der Top-Spots der USA
  • Echtes Wild-West Feeling dank des Road-Trips

Reiseablauf

Nach unserer Ankunft in Denver fahren wir mit dem Shuttlebus nach Manitou Springs. Am nächsten Morgen bezwingst Du Deinen ersten Fourteener – bequem im Shuttlebus. Der perfekte Einstieg nach langer Flugreise. Wir genießen kurz das sagenhafte Panorama von diesem über 4.000m hohen Berg und nehmen dann gleich den ersten Supertrail in Angriff, ein Vorgeschmack was Dich in den nächsten Tagen noch alles erwartet. Ein Flowtrail der Extraklasse, gespickt mit einzelnen technischen Passagen, führt uns in fast endlosen Schleifen zurück nach Manitou Springs. In dem alten Westernstädtchen kannst Du nach der über 2.000 Tiefenmeter langen Abfahrt und mehr als 20 km feinstem Trail den Staub mit einem Bier aus Deiner Kehle spülen.

Die nächste Station ist Salida mitten in den Rockies. Rund um den Monarch Crest warten über 250 Km beste Singletrails. Auch hier nutzen wir ein Shuttle um den Abfahrtsspaß aufzustocken. Ein einziger Singletrail misst hier fast 50km! Die Abfahrt durch das Tal des Green Creek Rivers war in den letzten Jahren stets „Everybody´s Darling“ und so ist dieser Trail auch dieses Mal wieder auf der to-do Liste.  Aber auch oberhalb der Stadt haben wir im Sommer 2017 in den Arkansas Hills ausgezeichnete Trails gefunden und so haben wir die Qual der Wahl. Unsere nächste Station ist herrliche Hochtal von Crested Butte. Hier können wir von einem reich gedeckten Trailtisch naschen…es gibt flowige Trails für eine ganze Woche! Nach der Tour schlendern wir durch das kleine Wild West Städtchen, genießen das Treiben und stärken uns in einem der zahlreichen Restaurants für den nächsten Tag. Ein Besuch beim “Doctor” steht an, damit meinen wir nicht den Hausarzt, sondern einen Biketrail der Superlative. By fair means treten wir durch ein herrliches Hochtal hinauf zum höchsten Punkt des Doctor Parks auf 3700 Meter. Jetzt kommt eine Achterbahn ohne Sicherheitsgurt. Der Doctor-Trail hat alles was ein perfekter Ride benötigt: technische Passagen wechseln sich mit herrlichen Flowstücken ab und wenn Du weite schnelle Kurven durch bunt verfärbte Espenwälder liebst, bleibt Dir der Doctor ein Leben lang in Erinnerung.

In gut 3 Stunden Autofahrt erreichen wir Grand Junction. Die Landschaft ist hier schon deutlich wüstenhafter, aber unglaublich faszinierend. Wenn Du am nächsten Tag am Einstieg des Trails stehst, wirst Du Deinen Augen nicht trauen! So einen Trail bist Du Dein Leben noch nicht gefahren…über riesige Felsplatten geht es hinab. Am späten Nachmittag fahren wir durch das Colorado National Monument nach Fruita und genießen die Ausblicke auf die fantastischen Sandsteinformationen in der Abendstimmung. In Fruita gibt es anderntags unglaubliche Flowtrails und landschaftlich einmalige Trails entlang des Colorado Rivers.

Schließlich erreichen wir das Mekka des Mountainbikens, Moab. Neben unglaublichen Trails ist Moab berühmt für seine spektakulären Nationalparks. Im Deadhorse State Park genießen wir einen absolut faszinierenden Blick über den Colorado River, der sich hier fast wie im Grand Canyon durch eine spektakuläre Sandsteinwüste gefressen hat. Nach kurzem Sightseeing fahren wir eine abwechslungsreiche Singletrail-Runde, auf der sich immer wieder spektakuläre Blicke eröffnen. Am späten Nachmittag lohnt ein Besuch des Arches National Parks. Hier hat die Natur ein wahres Wunderwerk gebaut: einzigartige, von der Abendsonne in warme Farben getauchte Torbögen aus Sandstein rauben Dir den Atem. An den verbleibenden beiden Tagen können wir von einem reich gedeckten Tisch naschen. Captain Ahab, Amasa Back, Slickrock-Trail, Magnificent Seven sind allesamt wohlschmeckende Trails, bei denen Dein Hunger garantiert gestillt sein wird. Gesetzt ist definitiv einer der vielseitigsten Trails der Welt, der Whole Enchilada. Fast 50 km geht es äußerst abwechslungsreich von 3.300 m bis hinab an das Ufer des Colorado Rivers.

Nach diesem unglaublichen Trail haben wir uns ein Bier mehr als verdient und bei einem letzten gemütlichen Abend stoßen wir auf all die Erlebnisse der letzten Tage an! Am nächsten Morgen bringen wir dich zurück zum Flughafen in das gut 6 Stunden entfernte Denver. Ein Biketrip of your Lifetime geht zu Ende…

Im Reisepreis inbegriffen

  • 12 Tage Übernachtungen in Motels oder Appartments/Ferienhäusern
  • Alle Transfers in einem 9-Passenger Van
  • Führung und Reiseleitung durch einen erfahrenen Bike-Guide
  • Fotoservice

Im Reisepreis nicht inbegriffen

  • Flug Deutschland – Denver Colorado (ab 900 Euro)
    Gerne vermitteln wir dir einen günstigen Flug über unser Partnerreisebüro Neuner Reiseservice.
  • Diverse Shuttle-Auffahrten mit lokalen Anbietern jeweils ca. 25 US$ (total ca. 100 US$)
  • Frühstück, Lunch, Abendessen und Getränke auf der Reise (ab ca. 50,- US$ incl.” Tip”). Bei Selbstversorgung günstiger.

Landschaft

In den Rocky Mountains wechseln sich bewaldetes Gelände und Wiesen ab. Häufig eröffnen sich herrliche Fernblicke. Die Berge sind teilweise über 4.000 Meter hoch, jedoch ist die Vegetationsgrenze im Gegensatz zu Europa viel höher. So liegt die Waldgrenze auf ca. 3.300 Metern und Almwiesen ziehen hinauf bis auf knapp 4.000 Meter. In der Region um Grand Junction und Moab finden wir neben den hochalpinen Bergregionen eine faszinierende Sandsteinwüste mit skurrilen Formen vor, durch die sich der Colorado-River hindurchschlängelt.

Beste Reisezeit und Wetter

Die Sommermonate Juli bis Anfang Oktober sind die beste Reisezeit, wobei Kenner sagen zum Biken ist der September der schönste Monat. Zu dieser Zeit herrscht in der Regel sehr wenig Niederschlag, die Tage sind klar aber nicht mehr so heiss wie im Hochsommer und die Espenwälder verfärben sich schon in goldgelbe Töne.

Trails

Wir fahren fast ausschließlich auf Singletrails. Auf dieser Reise wechselt der Charakter der Trails mit dem jeweiligen Gebiet. So treffen wir sowohl auf äußerst flowig und einfach zu befahrene Trails als auch auf verblockte und technisch anspruchsvolle Pfade.

Material

Mit einem soliden, vollgefederten Bike hat man auf den Rocky Mountain Trails am meisten Spaß. Einen Federweg von 130-160 mm sollte man unbedingt haben. Solide Reifen wie z.B. ein Hans Dampf oder Maxxis High Roller sind nötig. Kleinere Reparaturen können wir selbst durchführen, größere Reparaturen müssen wir jedoch vor Ort im Bikeshop machen lassen.

Anforderungen/Fahrkönnen

Skills: Advanced Rider Level 2 / Experienced Rider 3
Endurance: Joy Rider Level 2 / Tough Rider Level 3

Für diese Reise ist es absolut notwendig über eine gute Kondition sowie hervorragende Biketechnik zu verfügen, um auch technisch anspruchsvollen Strecken gewachsen zu sein. Pro Tag überwinden wir bis zu 1.000 Höhenmeter bergauf und oft bis zu 3.000 Höhenmeter bergab. Längere verblockte Passagen, Wurzelteppiche und Absätze müssen zügig und kontrolliert befahren werden. Bitte beachte auch, dass wir uns oft in Regionen oberhalb von 3.000 Metern befinden und der Tritt hier bedeutend langsamer wird.

Unterkunft

Wir sind in landestypischen Motels der Mittelklasse und in sehr schönen und gemütlichen Ferienhäusern oder Apartments untergebracht. Die Apartments verfügen über eine Küche, in der wir unsere Mahlzeiten selbst zubereiten können. In den Motels gibt es in der Regel ein kleines Frühstücksbuffet nach amerikanischer Art.

Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen, die maximale Teilnehmerzahl 8 Personen. Bitte beachte auch unsere Reisebedingungen.

Impressionen

TBT - Colorado 2016-8

 

Video:

Weitere Fotos und Videos findest du in unserer Galerie.


Noch Fragen? | Jetzt buchen!